Der Club der 25

Nachhaltiger Aktienfonds mit Fokus auf Dividenden

Metzler European Dividend Sustainability

ISIN: IE00BYY02855 / IE00BYY02962 – www.metzler.com
FondsFibel 2023

Konzept

Der Aktienfonds setzt auf ein komprimiertes Portfolio von etwa 50 Dividendentiteln. Die Titelauswahl könnte klassischer nicht vorgenommen werden: Der Bottom-up-Ansatz ergründet die Qualität eines Geschäftsmodells und analysiert die finanzielle und bilanzielle Lage eines Kandidaten. Die Bewertung erfolgt top-down im Kontext der volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen und unter Einbeziehungen wichtiger Investment-Trends. Wesentliches Ziel ist ein attraktives Auszahlungsprofil des Fonds durch eine ausgewogene Mischung aus Aktien mit hohen Dividendenrenditen und überdurchschnittlichem Dividendenwachstum.

Über den gesamten Investmentprozess hinweg integriert das Portfoliomanagement strenge Nachhaltigkeitsaspekte.
Das Anlageuniversum beziffert die Metzler Asset Management mit etwa 800 europäischen Dividendentiteln, aus denen nach den einschlägigen Analyseschritten 40 bis 60 Titel selektiert werden. Metzler wendet ein Multifaktorenmodell an, das unter anderem die Dividendenrendite, das Dividendenwachstum, die Deckung der Dividende durch Free Cash-Flows oder auch den Piotroski-Score berücksichtigt. Auch innerhalb des Dividenden-Universums ist es auf diesem Weg möglich, zu diversifizieren.

Teilen Sie diese Analyse

Leistungsdaten

Ausschüttungsrendite
(2022)
Class A 3 EUR
Class B 3,75 EUR

Termin
der Ausschüttung
am 30. September eines Jahres

Wertentwicklung
letzte 5 Jahre
Class A 5,83% p.a.
Class B 6,43% p.a.

Max. Rückschlag
letzte 5 Jahre
-34,09% (18.03.2020)

Fondsvolumen
30.3.2023
158,31 Mio. EUR

Kosten
TER per 31.12.2022
Class A 1,37% p.a.
Class B 0,86% p.a.

Kommentar

Metzler Asset Management kombiniert für den 2015 aufgelegten Publikumsfonds die Expertise des stiltreuen und aktiven Stock-Pickings mit einem überzeugenden Nachhaltigkeitsansatz und erfüllt so die Anforderungen von Stiftungen. Dividendentitel zählen zu den Evergreens bei Investoren, denn die möglichst verlässliche Ausschüttung ist als Basiseinkommen beliebt. Darüber hinaus gilt die Dividende als Kurspuffer, falls das Hauptziel auf dem Vermögenserhalt abzielt. Metzler Asset Management adressiert das Thema eindeutig aus der Einkommensperspektive, und damit landet der Fonds auf dem Radar von Stiftungen. Die Titelauswahl könnte klassischer nicht vorgenommen werden: Der Bottom-up-Ansatz ergründet die Qualität eines Geschäftsmodells und analysiert die finanzielle und bilanzielle Lage eines Kandidaten. Die Bewertung erfolgt top-down im Kontext der volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen und unter Einbeziehungen wichtiger Investment-Trends. Wesentliches Ziel ist ein attraktives Auszahlungsprofil des Fonds durch eine ausgewogene Mischung aus Aktien mit hohen Dividendenrenditen und überdurchschnittlichem Dividendenwachstum. Über den gesamten Investmentprozess hinweg integriert das Portfoliomanagement Nachhaltigkeitsaspekte, um substanzielle Verluste infolge von Reputationseinbußen zu minimieren und die Performance durch zusätzlich ermittelte Alphaquellen zu steigern.

Wichtig für Stiftungen: Der Publikumsfonds Metzler European Dividend Sustainability vereint relativ weitgehend zwei konkurrierende Ziele: Das Bedürfnis von Stiftungen nach möglichst wenig Volatilität, aber dennoch einer spürbaren Ausschüttung. An dieser Stelle findet der Fonds als gut ausbalanciertes Investment seinen Platz im Stiftungsportfolio.

Ansprechpartner für Stiftungen & NPOs

Lukas Schmelz

Lukas Schmelz
Institutionelle Kundenbetreuung
LSchmelz@metzler.com

Stärken & Schwächen

Stärken: Langjähriger erfolgreicher Track-Record in Dividenden-Strategien +++ breite Diversifikation über verschiedene Branchen und Länder hinweg +++ relativ hohe Dividendenrendite +++ kontinuierliche Ausschüttungsbilanz +++ Dividendenwachstum als eines der Hauptkriterien +++ viele nachhaltige Unternehmen und auch Transitioner im Portfolio +++ resilientes Portfolio mit bewährten Geschäftsmodellen.
Schwächen:
Fokussierung auf Europa (Dividenden-Bias), damit keine globale Diversifikation +++ überwiegend reife Unternehmen im Portfolio, dadurch strukturell niedrigere Kurszuwächse wegen fehlender Wachstumsunternehmen.

Der Metzler European Dividend Sustainability-Publikumsfonds investiert hauptsächlich in Aktien und unterliegt somit generellen Marktschwankungen. Ertragserwartungen aus Kurs- und Währungsgewinnen stehen Verlustrisiken aus Aktien- und Währungsschwankungen sowie Derivaterisiken gegenüber.

ESG-Check

Metzler Asset Management als Unterzeichner der UN PRI lässt ESG-Kriterien von Beginn an in den Auswahlprozess einfließen. Das beginnt mit der Beachtung von etwa 120 Normen und Konventionen und führt über Ausschlüsse hin zu tiefergehenden Analysen. Es folgt die Analyse der Klimarisiken. Als ESG-Benchmark dient der MSCI Europe High Dividend Yield, dessen „Portfoliotemperatur“ deutlich unterschritten wird. Die nachhaltige Ausrichtung des Fonds ist ausgesprochen glaubwürdig. Die verschiedenen Levels von simplen ESG-Ausschlüssen über elaborierte Berechnungen des CO²-Abdrucks bis hin zur Portfoliotemperatur werden sehr reflektiert bewertet und zielführend eingesetzt.

ESG-Güte

Sterne 5 von 6

Ausschüttungsgüte

Sterne 4 von 6

Performancegüte

Sterne 4,5 von 6

Informationsgüte

Sterne 4,5 von 6
TOP Aktienfonds Global für Stiftungen

Einsatzbereich des Fonds im Stiftungsportfolio

Der Fonds im QualiS360-Check

Zur Erklärung – so hilft QualiS360 Stiftungen bei der Fondsanlage weiter:
QualiS360 ist eine Vier-Quadranten-Matrix, die Stiftungen dabei unterstützt, Fonds im Hinblick auf die eigenen Anlageziele zu vergleichen und die sachgerechte Entscheidung zu einem Fonds gegenüber der Stiftungsaufsicht zu dokumentieren. Auch der Vergleich von Fonds untereinander wird aus Stiftungssicht vereinfacht. Die vier Quadranten zeigen, bei welchem Leistungsmerkmal der jeweilige Fonds die stärkste bzw. geringste Ausprägung zeigt. Betrachtet werden die aus Stiftungssicht relevantesten Sphären Ausschüttung (also die Güte des ordentlichen Ertrags), Wertentwicklung (hieran hängen potentielle Umschichtungserlöse), Risiko (übersetzt in die Fähigkeit zum Vermeiden von Drawdowns) und Nachhaltigkeit (gemeint ist ein authentisches Nachhaltigkeitskonzept). Die QualiS360-Matrix wurde in Zusammenarbeit mit stiftungscockpit.de entwickelt.

 

Was ist ein stiftungsgeeigneter Fonds?

Den einen passenden stiftungsgeeigneten Fonds gibt es nicht, auch nicht wenn er ‚Stiftung‘ im Namen trägt. Stiftungsgeeignet wird ein Fonds dadurch, dass er für eine seitens der Stiftung definierte Aufgabe ein Leistungsmerkmal mitbringt, über das diese Aufgabe gelöst werden kann.

 

Wie finde ich den passenden Fonds für mein Stiftungsvermögen?

Stiftungen sollten sich zu der von ihr gestellten Aufgabe verschiedene Leistungsmerkmale eines Fonds in der Historie anschauen. Die Wertentwicklung des Fonds pro Jahr seit Auflage, die Ausschüttung des Fonds seit Auflage, die tatsächlichen Drawdowns und durchschnittlichen Kosten (TER) seit Bestehen des Fonds. Im Abgleich damit lässt sich prüfen, ob ein Fonds zur gestellten Aufgabe passt – oder eben nicht.

 

Die Analysen der Fonds für den Club der 25 wurden von Tobias Karow und Stefan Preuß verfasst.

fondsfibel Post - Newsletter

Die weiteren Aktienfonds im Club der 25

Comgest Growth Europe
CSR Aktien Deutschland Plus (I)
GLS Bank Aktienfonds
JPM Global Dividend Fund
UBS-ETF MSCI EMU SRI
stiftungsmarkplatz.eu - Stiftungsexperten
Stiftungsmarktplatz
vtfds2024