Über uns

Von Arbeitshilfe bis Zahlenwerk – das ist die FondsFibel

Start: Stiftungen haben Ziele.
Nicht nur in der Verwirklichung ihres Zwecks, sind auch ihr Stiftungsvermögen betreffend. Das oberste Ziel ist dabei der ordentliche Ertrag, hinzu kommen Kapitalerhalt und das Veranlagen nach ESG-Kriterien. Um diese Ziele zu erreichen, müssen Stiftungsverantwortliche Entscheidungen treffen, die FondsFibel ist konzipiert als Arbeitshilfe, die Stiftungen hilft, sachgerecht zur Anlage in Fonds zu entscheiden.

Die Anlage in Fonds ist ein Weg, die Aufgabe ‚Verwaltung des Stiftungsvermögens‘ zu delegieren.
Eine Stiftung entscheidet sich dann, dass sie nicht mehr selber aktiver Portfoliomanager sondern passiver Portfoliokontrolleur sein will. Eine Stiftung entscheidet sich für diesen Rollenwechsel, weil sie selber keine ausreichenden fachlichen und zeitlichen Ressourcen aufwenden kann, um das Stiftungsvermögen zu verwalten. Mit der FondsFibel werden sie für diese Entscheidung präpariert.

Die erste Wegmarkung bei der Fondsanlage ist nicht die Auswahl von Stiftungsfonds oder stiftungsgeeigneten Fonds.
Stiftungen müssen vorher ihr Anlageziel definieren, eine Anlagerichtlinie kreieren, ihre Depotinfrastruktur überprüfen sowie ein Reporting und Controlling aufsetzen. Steht diese Struktur, können Fonds ausgewählt werden. Für diesen Weg hält die FondsFibel praktische Hinweise bereit und gibt StiftungsentscheiderInnen Handreichungen „an die Hand“.

Der Nukleus der FondsFibel ist der Club der 25, also 25 von uns auf ihre Stiftungseignung hin untersuchten Stiftungsfonds und stiftungsgeeigneten Fonds.
Dieser Club der 25 ist eine Mischung aus verschiedenen Fonds, die unsere Kriterien zur Stiftungseignung erfüllen und mit denen Stiftungen ihre ganz individuellen Zielstellungen in der Veranlagung des Stiftungsvermögens umsetzen können. Ergänzt wird der Club der 25 um Fondsideen, die es auf eine so genannte Long-List schaffen und die damit neu im Stiftungsfonds-Kosmos aufscheinen könnten.

Mancher wird fragen, warum wir uns auf 25 Stiftungsfonds und stiftungsgeeignete Fonds beschränken, wo es doch weitaus mehr solcher Fonds gibt.
Uns ist wichtig, dass Stiftungen ein Fondsuniversum an die Hand bekommen, mit dem sie auch effektiv arbeiten können. Demgemäß haben wir uns in der FondsFibel schlicht für die in unseren Augen besten Stiftungsfonds und stiftungsgeeigneten Fonds entschieden.

Letztlich ist uns wichtig, Stiftungen und ihre MacherInnen dabei zu unterstützen, Fondsideen objektiv abwägen und zur Fondsanlage sachgerecht entscheiden zu können.
Für uns liegt der Schlüssel bei der Verwaltung von Stiftungsvermögen künftig im Delegieren und Diversifizieren, und diese beiden Disziplinen sind mit Fonds am ehesten zu bewerkstelligen. Wir sind davon überzeugt, dass es nicht immer mehr Stiftungsfonds braucht, sondern mehr StiftungsentscheiderInnen, die in der Fondsanlage versierter sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DANKESCHÖN.
Wir danken Immo Gatzweiler, Gregor Jungheim, Jörg Müller, Stefan Preuß, Klaus Stüllenberg & Frank Wettlauffer für Ihre gelungenen Text- und Podcast-Beiträge, dazu gilt unser Dank auch Michael Dittrich für das ausführliche Gespräch sowie unseren Plattform-Baumeistern Susanne Liebenow und Daniel Heinrich von netfish design. Auch freuen wir uns das Deutsche Rote Kreuz, Handicap International, die SOS Kinder-Stiftung und die Janssen Stiftung mit Bannerplätzen unterstützen zu können.

Fonds-Fibeln
fonds-fi-beln (nach der Publikationsplattform www.fondsfibel.de)[fong:fibeln]

Verb
Das Schmökern in der FondsFibel für Stiftungen & NPOen zum Zweck des Aneignens von Hintergrund und Fachwissen zur Fondsanlage von Stiftungen.
ich fondsfible, ich habe gefondsfibelt.

fondsFibel 2021
Dankeschön an unsere Partner
investRFP
Rendite Werk
STIFTER-TV
stiftungsmarkplatz.eu - Stiftungsexperten
#stiftungenstärken - Blog