Core Plus

Neu im Stiftungsfonds-Kosmos

Candriam Bonds Convertible Defensive

Chancen des Aktienmarktes mit Vorteilen von Anleihen mischen

ISIN: LU0459960000
Typ: Wandelanleihefonds

Text: Stefan Preuß, Lesezeit: 5min29, FondsFibel 2022

Core Plus

Aktualisierung, Stand 31.07.2022

Der Candriam Bonds Convertible Defensive konnte sich dem negativen Gesamtumfeld nicht gänzlich entziehen und steht YTD mit -7,8% im roten Bereich. Damit zeigt sich aber auch, dass der überwiegend in Wandelanleihen investierende Fonds die Stabilität dieser Assetklasse im Vergleich zu Aktien zu nutzen weiß. In der 3-Jahres-Betrachtung steht nun ein kleines Plus von 0,63% p.a.

In der aktuellen Situation setzt Candriam auf agiles Nutzen von Chancen. Der Fonds baute neue Positionen in Enphase (PV-Micro-Wechselrichter und Software) und Meituan (Online-Plattform) auf. Nexi, Shopify und Kering wurden verkauft und Expedia, BASF, Prysmian, Michelin, Airbnb und Illumina reduziert. Die Bilanz des ersten Halbjahres 2022 sei für die Finanzmärkte eindeutig, trotz des nach wie vor düsteren wirtschaftlichen Umfelds sieht das Fondsmanagement aber einige Hinweise darauf, dass man sich einem Einstiegspunkt in der Anlageklasse nähere: Die rekordtiefe Anlegerstimmung, die deutlich ausgeprägte Baisse (schlimmste Drawdowns seit 2008), und schließlich die Bewertungen, die nun deutlich attraktive Niveaus aufweisen, einschließlich der bei den Anlegern beliebtesten Unternehmen.

In einer aktuellen Analyse der Ratingagentur Scope zählt Candriam weltweit zu den Assetmanagern, die ESG-Kriterien ebenso umfassend wie qualitativ hochwertig in allen Investmentprozessen implementiert haben, so dass Stiftungen mit diesem Fonds immer eine nachhaltige Dividende erzielen.

Ausschüttungsdatenbank DIE NEUEN

Wandelanleihen verbinden im besten Fall das Potenzial von Aktien mit den Fixed Income-Vorteilen von Anleihen. Genau dieses Potenzial versucht Candriam innerhalb eines defensiven Ansatzes zu heben. Dass dabei nachhaltige Kriterien eine wichtige Rolle spielen wird Stiftungen zusagen.

 

Teilen Sie diesen Artikel

Chancen des Aktienmarktes mit Vorteilen von Anleihen mischen

Mit einem diskretionären Ansatz setzt der Fonds das Ziel um, das Wertsteigerungspotenzial des Marktes für Wandelanleihen mit einer Laufzeit von weniger als 5 Jahren auszuschöpfen. Das Vermögen wird dabei hauptsächlich in Wandel- und Unternehmensanleihen angelegt, die zum Zeitpunkt des Erwerbs über ein Mindestrating von BBB- bzw. Baa3 verfügen, also mindestens unteren Investment Grade-Level aufweisen. Der Teilfonds berücksichtigt ESG-Kriterien und ist nachhaltig im Sinne des Artikels 8 der EU-Nachhaltigkeitsverordnung. Grundsätzlich kann bis zu 30% des Vermögens in synthetischen Wandelanleihen angelegt und somit das Risikoprofil einer Wandelanleihe abgebildet werden, beispielsweise durch Anlage in einen handelbaren Schuldtitel und in eine Option auf Aktien. Der verbleibende Teil des Vermögens darf in anderen Wertpapieren (zu höchstens 10% in Aktien) oder Geldmarktinstrumenten als den vorstehend genannten oder in flüssigen Mitteln angelegt werden. Positionen in anderen Währungen als Euro werden grundsätzlich abgesichert. Keinesfalls darf das Engagement in anderen Währungen als Euro mehr als 10% ausmachen.

Auf einen Blick

Fondsart: Wandelanleihen-Fonds, der global mit ESG-Filter in Convertibles (=Wandelanleihen) von Unternehmen im Investment Grade investiert, wobei der Fokus auf Anleihen mit Laufzeiten weniger als 5 Jahre liegt.

ISIN: LU0459960000 ausschüttende Tranche in EUR, es existieren auch thesaurierende Anteilsklassen sowie Anteile mit geringerer Gebührenquote, dafür mit performance fee.

Ausschüttung: Im vergangenen Jahrzehnt lag die Ausschüttung bei 0,94% p.a., auf 5 Jahre berechnet bei 0,96% p.a.

Gut zu wissen: Der Fonds ist nach Offenlegungsverordnung als Artikel 8-Fonds klassifiziert, das heißt, es werden unmittelbar nachhaltige Ziele verfolgt, die an konkreten key performance indicators (KPI) gemessen werden.

Wichtig für Stiftungen: Der Fonds ist technisch ausgefeilt und nutzt zahlreiche Quellen, um Einkünfte zu erzielen. Dazu zählen insbesondere Optionsgeschäfte und Wertpapierleihe. Dies müssen die Anlagerichtlinien hergeben.

Einschätzung: Interessanter Diversifizierungsbaustein mit langer Ausschüttungshistorie für Stiftungen in einer Assetklasse, die ein Stiftungsportfolio sehr gut abrunden kann. Überzeugendes Nachhaltigkeitslevel.

Ansprechpartner für Stiftungsverantwortliche: Alexandra Königs: alexandra.koenigs@candriam.com, Tanja Bender: Tanja.Bender@candriam.com

Der Fonds im QualiS360-Check

Qualis360-Check: Candriam-Bonds Convertible Defensive

Zur Erklärung – so hilft QualiS360 Stiftungen bei der Fondsanlage weiter: QualiS360 ist eine Vier-Quadranten-Matrix, die Stiftungen dabei unterstützt, Fonds im Hinblick auf die eigenen Anlageziele zu vergleichen und die sachgerechte Entscheidung zu einem Fonds gegenüber der Stiftungsaufsicht zu dokumentieren. Auch der Vergleich von Fonds untereinander wird aus Stiftungssicht vereinfacht. Die vier Quadranten zeigen, bei welchem Leistungsmerkmal der jeweilige Fonds die stärkste bzw. geringste Ausprägung zeigt. Betrachtet werden die aus Stiftungssicht relevantesten Sphären Ausschüttung (also die Güte des ordentlichen Ertrags), Wertentwicklung (hieran hängen potentielle Umschichtungserlöse), Risiko (übersetzt in die Fähigkeit zum Vermeiden von Drawdowns) und Nachhaltigkeit (gemeint ist ein authentisches Nachhaltigkeitskonzept).
Die QualiS360-Matrix wurde in Zusammenarbeit mit stiftungscockpit.de entwickelt.

Technisch ausgefeilte Strategie ermöglicht mehrere Einkommensquellen

Der Bonds Convertible Defensive kann zu Sicherungs-, Anlage- oder Arbitragezwecken Finanzderivate einsetzen, die an einem geregelten Markt oder außerbörslich gehandelt werden. Den eingesetzten Finanzderivaten (z. B. Swaps [Devisen-, Zins-, Kreditausfall-, Inflations- oder Total Return Swaps], Forwards, Optionen oder Futures) können als Basiswerte Fremdwährungen, Zinssätze, Kreditspreads oder Volatilitäten zugrunde liegen. Das Engagement des Fonds in Total Return Swaps kann sich theoretisch auf höchstens 50% seines Nettovermögens erstrecken.

Der erwartete Anteil variiert indes in der Regel zwischen 0 und 25 %. Der Teilfonds kann zu Sicherungs-, Anlage- oder Arbitragezwecken beispielsweise Transaktionen an den Zins-, Aktien-, Kredit- oder Devisenmärkten eingehen und überdies bis zu 10 % seines Vermögens in andere Fonds investieren. Mit anderen Worten: Der Wandelanleihenfonds nutzt zahlreiche Möglichkeiten um Einnahmen zu erzielen und darf dabei ziemlich „unconstrained“ vorgehen. Zum Arsenal der Maßnahmen zählt auch die Wertpapierleihe. „Diese Geschäfte werden stets dann durchgeführt, wenn sich damit aufgrund der Marktbedingungen Erträge für den Teilfonds erzielen lassen“ heißt es in den Regularien. Entsprechend ausgefeilt ist das Risikomanagement, das für jede angewandte Strategie eigene Absicherungsmechanismen implementiert. Besonders betont das Fondsmanagement die robuste Verkaufsdisziplin.

ESG-Filter und Transparenz des Fonds erfüllen hohe Maßstäbe

Candriam ist der europäische Asset Manager von New York Life Insurance, der größten Versicherung auf Gegenseitigkeit der USA (Mutual Company). Dieses auch in Europa weit verbreitete Konstrukt basiert auf dem genossenschaftlichen Gedanken des füreinander Einstehens. Besondere Expertise im Bereich langfristig ausgerichteter defensiver Geldanlage ist daher gegeben. Diesem Gemeinschafts- und Nachhaltigkeitsgedanken folgend setzte Candriam ESG-Kriterien als einer der ersten Asset Manager ein. Bereits 1996 wurde ein ethisches Portfolio zusammengestellt, 2000 kam eine nachhaltige Produktrange auf den Markt, 2006 zählte Candriam zu den Initiatoren und Erstunterzeichnern der UN Principles for Responsible Investmentments UNPRI. Ein Jahr zuvor war das erste ESG-Team in der investment-Abteilung gebildet worden. Die Implementierung nachhaltiger und sozialer Komponenten in allen Fonds des Hauses ist also tief verwurzelt und somit glaubhaft.

Mehr zur Fondsanlage von Stiftungen

Elaborierter Analyseprozess zu ESG-Themen – mit starker Beachtung der Governance

Die Analyse der Treibhausgasemissionen der Unternehmen stellt den zentralen Nachhaltigkeits-Fokus im Bereich Umwelt dar. Der CO2- Fußabdruck des Teilfonds soll unter einem absoluten Schwellenwert gehalten werden. Dieser Schwellenwert wird in Abhängigkeit des Anlageuniversums definiert und kann an dessen Entwicklung angepasst werden. Aktuell liegt der Zielwert bei unter 140 Tonnen CO2 pro Umsatzmillion des Wandelanleiheemittenten. Diesen Wert unterschreitet das aktuelle Portfolio mit 119 Tonnen deutlich. Der ESG-Score des Gesamtportfolios wird mit 60 Punkten angegeben, der Plan sieht derzeit mehr als 55 Punkte vor. Diese Analyse der privaten Emittenten wird auf mindestens 90 % der Anlagen des Fonds angewandt. Ausschlüsse gelten für Unternehmen, die einen der Grundsätze des Global Compact der Vereinten Nationen erheblich und wiederholt verletzt haben und/oder nennenswert an umstrittenen Tätigkeiten, wie zum Beispiel der Tabakindustrie oder Kraftwerkskohle, beteiligt sind.

Die Strategie lässt keine Investition in Unternehmen zu, deren Tätigkeit in der Herstellung, der Verwendung oder dem Besitz von Anti-Personenminen, Streubomben, ABC-Waffen (biologische oder chemische Kampfmittel), Phosphorbomben oder Waffen aus angereichertem Uran liegt. Unter bestimmten Bedingungen kann der Analyse- und Auswahlprozess auch über aktive Anteilnahme durch Dialog mit den Unternehmen begleitet werden. Ganz besondere Beachtung findet der Bereich Governance, also das „G“ in ESG. Dies beinhaltet die Bewertung der strategischen Ausrichtung des Emittenten, eine Bewertung der Managementqualität, Transparenz und einen Check der länderspezifischen Risiken und der Menschenrechtssituation am Sitz des Emittenten bzw. dessen regionalen Geschäftsschwerpunkt.

#vtfds2022 - Mediathek

TV-TIPP:
Dieser Fonds wurde auch beim Elevator Pitch im Rahmen des 3. Virtuellen Tags für das Stiftungsvermögen präsentiert, zu finden ist der Pitch in der #vtfds-Mediathek.

Defensive Grundeinstellung zuletzt noch stärker bekräftigt

Die zu Jahresbeginn ohnehin schon defensive Positionierung des Fonds wurde nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine weiter bekräftigt. „In diesem sehr angespannten geopolitischen Kontext leuchten jetzt alle Signale, die für Risikoaversion stehen: Einbruch der Börsen, Entspannung bei den Zinssätzen, zunehmende Volatilität, Ausweitung der Kreditspreads“ analysiert das Fondsmanagement.

Der Candriam Bonds Convertible Defensive weist für den Februar eine negative monatliche Performance auf, konnte jedoch dem markanten Rückgang der Aktien gut standhalten. Der Fonds hält und hielt keine russischen oder ukrainischen Emittenten. Der Fonds hat Wertpapiere von Barclays/Mercedes, Umicore gekauft und seine Positionen bei Adidas, Prysmian, Western Digital und Worldline verstärkt. Dem gegenüber trennte sich der Fonds von Orpéa und GlobalWafers und nahm bei Total und Engie/GTT Gewinne mit. Das Delta des Fonds beträgt 33 %, seine effektive Rendite beläuft sich auf -2,23 %. „Derzeit ist Vorsicht mehr denn je geboten: Ein Ende des Konflikts ist nicht in Sicht, und abgesehen von der tagtäglichen menschlichen Tragödie sind die wirtschaftlichen Folgen der über längere Zeit höheren Energie- und Rohstoffpreise sehr schwer einzuschätzen. Deshalb bleibt die Positionierung des Fonds nach wie vor defensiv, mit einem moderaten Engagement am Aktienmarkt und einer hohen Selektivität in Bezug auf die Qualität der Bonität der Emittenten, wobei wir insbesondere das Risiko sinkenden Unternehmensmargen im Auge behalten, um uns auf die Unternehmen zu konzentrieren, die am besten in der Lage sind, einen Großteil dieser Preissteigerung an ihre Kunden weiterzugeben.“

Zusammengefasst

Der Fonds hat in den vergangenen zehn Jahren sehr konstant geliefert und die Benchmark insgesamt deutlich geschlagen. Dabei wurde bei geringen Rücksetzern – der stärkere Rückgang im März 2020 wurde sehr schnell überkompensiert – eine konstante Ausschüttungsrendite von knapp einem Prozent erreicht.

Zur FondsFibel-Startseite
Zur FondsFibel-Startseite
Zurück zu den „Neuen“
Zurück zu den „Neuen“
Zum Club der 25
Zum Club der 25