Der Club der 25

JPMorgan Investment Funds – Global Income Fund

PDF der Analyse herunterladen.
FondsFibel 2021 - MidYearUpdate

Aktuell (per 30.06.2021)

Der JPMorgan Global Income kann für Stiftungen auch so etwas wie eine Allzweckwaffe sein. Heißt: Die Ausschüttung fließt, egal in welchem Szenario die Märkte gerade gefangen sind. Die ersten 6 Monate 2021 lag der Fonds zudem allesamt im Plus, an der Ausschüttungsprognose muss auch nicht gerüttelt werden. Für Stiftungen wichtig: Den Global Income gibt es seit dem 22.2.2021 auch als JPMorgan Global Income Sustainable Fund in einer nachhaltigen Ausbaustufe. Die Allokation teilt sich auf in 35% nachhaltige Anleihen, 45% nachhaltige Aktien und REITs, 11% nachhaltige Wandel- und Hybridanleihen sowie knapp 10% Barbestand, das Ausschüttungsziel für die quartalsweise ausschüttende Anteilsvariante liegt bei 4%. Die Anlagepolitik ist voll ESG-integriert, es wird relativ streng ausgeschlossen (Beispiel: Kohle UND Atomkraft sind ausgeschlossen, dazu auch konventionelle wie unkonventionelle Öl- und Gaserzeugung) und es wird vor allem auf Wertpapiere mit positiver ESG-Dynamik gesetzt. Dazu gibt’s Streuung pur, per 30.6. werden mehr als 550 Einzeltitel im Fonds gehalten. Erste Einschätzung: stiftungsgeeignete Nachhaltigkeitsalternative zu einem Income-Klassiker.

Aktuell MYU

Konzept

Ein globales Anlagekonzept wie das des JPMorgan Global Income Fund kann aus Stiftungssicht eine geeignete Antwort auf das veränderte Anlageumfeld sein. Der Fonds diversifiziert global sehr breit, investiert in verschiedene Anleihe- und Aktienkategorien und nutzt obendrein die Möglichkeit, über Derivate Zusatzerträge zu erwirtschaften. Breit gestreut heißt für den Fonds, in rund 3.000 Einzelpositionen zu investieren. Kurzum: Der Fonds ist wie wenige handwerklich auf der Höhe der Zeit, liefert exakt das was Anleger erwarten und soll eine jährliche Ausschüttung von 4% p.a. erzielen. Anders sind die mehr als 20 Mrd. EUR Fondsvolumen auch kaum zu erklären. Im Fondsportfolio wird eine neutrale Aktienquote von 35% angestrebt, wobei diese Quote atmet und entlang der Marktbewegungen nach oben wie nach unten verändert bzw. angepasst wird. Für den Fonds existieren zwei ausschüttende Tranchen, eine mit einer quartärlichen Auskehrung an die Anleger (für diese haben wir uns für den Club der 25 entschieden), und eine mit einer Ausschüttung im Jahr (ISIN: LU084046647). Als Global Income Conservative existiert der Fonds zudem in einer noch konservativeren Variante.

Teilen Sie diese Analyse

Aufteilung  der Asset Allocation

Asset-Allcoation - JP Morgan Global Income Fund

Der Podcast zum Fonds

Leistungsdaten

Ausschüttung
letzte 5 Jahre p.a.
ca. 4,8%

Termin
quartalsweise
um den 10ten herum*

Wertentwicklung
letzte 5 Jahre p.a.
+4,4% (31.12.2020)

Max. Rückschlag
letzte 5 Jahre
-22,1% (Corona-Crash)

Reporting
Transparenzbericht
Factsheet, Präsentation

Kosten
TER per 31.12.2020
1,4% p.a.

*) Mitte Februar, Mai, August, November

Kommentar

Das Anlagekonzept hat im Jahr 2020, dem Jahr des Corona-Crash gezeigt was es kann, es hat geliefert. Nicht nur dass die Verluste aus dem März 2020 komplett bis Ende 2020 aufgeholt werden konnten, auch die Ausschüttung lag wieder deutlich oberhalb dessen, was viele klassische Stiftungsfonds noch zu leisten imstande sind. Knapp 4% konnten Stiftungen an ordentlichen Erträgen in 2020 vereinnahmen. Schlüssig ist die Argumentation hinter dem mittlerweile stärkeren Gewicht von dividendenstarken Aktien. Deren Bewertung weist einen zu großen Abschlag zum historischen Durchschnitt auf, weshalb sie im Fonds entsprechend prominent berücksichtigt werden – was abermals auf die ohnehin schon hohe Ausschüttungsgüte einzahlen dürfte. Was beim Fonds richtig gut gefällt ist die Informationspolitik. Auf der fondseigenen Website sind eigentlich alle Informationen enthalten, die einen guten Hintergrund zum Fonds liefern.

Ansprechpartner für Stiftungen & NPOs

Holger Schröm - JP Morgan

Holger Schröm
Senior Client Advisor
holger.schroem@jpmorgan.com

Stärken & Schwächen

Stärken: stabile, planbare, verlässliche Ausschüttungen +++ hohes Ausschüttungsniveau, der Fonds ist damit als Basisbaustein im Stiftungsportfolio nahezu prädestiniert +++ zwei Ausprägungen von Ausschüttungen wählbar +++ breite internationale Streuung des Portfolios +++ gutes Aufholverhalten des Fonds nach dem Corona-Crash +++ eigene Website zum Fonds, mit viel Erklärinhalt (TIPP: die Sektion „Denken Sie in Jahrzehnten statt in Jahren“ ist sehr anschauenswert) +++ sehr gutes Antwortverhalten des Ansprechpartners +++ Transparenzbericht von Rödl & Partner wird für den Fonds als zusätzliche Dokumentationshilfe auch für Stiftungen erstellt

Schwächen: vielleicht n‘ bisschen viel USA, vielleicht n‘ bisschen wenig Emerging Markets +++ Rücknahmegebühr ist angelegt (wird aber derzeit nicht erhoben) +++ ESG-Reporting bzw. -Darstellung zum Fonds würde das sehr gute Lektüren-Setup abrunden

 

ESG-Check

Auch bei JPMorgan gehört die Implementierung von ESG zum fixen Bestandteil des Investmentansatzes. Bereits seit 2007 verpflichtet sich das Bankhaus den UN-Prinzipien für verantwortungsbewusstes Investieren, gleichwohl wäre es für Stiftungen wünschenswert, zum Portfolio ein ESG-Reporting zu bekommen, einfach um die positiven ESG-Einflüsse auf das Fondsportfolio greifen zu können.

ESG-Güte

Sterne 4,5 von 6

Ausschüttungsgüte

Sterne 4,5 von 6

Performancegüte

Sterne 5,5 von 6

Informationsgüte

Sterne 4,5 von 6

Einsatzbereich des Fonds im Stiftungsportfolio

Einsatzbereiche - JPMorgan Investment Funds - Global Income Fund

Die Analysen der Fonds für den Club der 25 wurden von Tobias Karow und Stefan Preuß verfasst.

Zurück zum Club der 25
Zurück zur Starteite
Zu den Stiftungsfonds-Gedanken
stiftungsmarkplatz.eu - Stiftungsexperten
#stiftungenstärken - Blog
Stiftungsmarktplatz
vtfds2021